Browin Blog - Lebkuchen

Lebkuchen

2022-11-28

Lebkuchen – viele Personen können sich Weihnachten ohne sie nicht vorstellen! Der Lebkuchenteig ist einfach zuzubereiten – aber man sollte einige Zeit vorher damit beginnen, denn sowohl für Plätzchen als auch für altpolnischen Lebkuchen braucht man einen Teig, der bis zu 4 Wochen lagert! Da es nur noch eine Woche bis Weihnachten ist – haben wir einen Rettungsring für Sie! Ein Rezept für schnelle Last Minute-Lebkuchen, die Sie sogar einen Tag vor Heiligabend zubereiten können! Deren Zubereitung dauert ca. 20 Minuten und man kann sie sofort verzehren – ohne zu warten, bis die Kekse weich sind!


Zutaten:

2 Tassen Mehl + ein wenig Mehl für das Unterstreuen

1/4 Glas Honig

60 g (5 Esslöffel) weiche Butter

1/3 Glas Zucker

1 Ei

1 Teelöffel Soda

1 Teelöffel Zimt

1 Päckchen Lebkuchengewürz

1 Teelöffel Pfeffer

1 Esslöffel Kakao

für den Zuckerguss:

Saft von 1 Zitrone

Wasser

Puderzucker

Lebkuchen


Rezept für schnelle Lebkuchen

Zubereitung

Mehl in eine Schüssel sieben. Die restlichen Zutaten hinzufügen, gründlich vermischen und zu einem Teig kneten. Die Tischplatte mit Mehl bestäuben und Teig auf eine Dicke von ca. 3 mm ausrollen. Lebkuchen in Ihre Lieblingsform ausstechen. Das Blech mit Backpapier auslegen und die Kekse darauf verteilen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Lebkuchen ca. 8-10 Minuten lang backen. Das Ganze abkühlen lassen und beliebig dekorieren. Sie können Schokoladenglasur, bunte fertige Zuckergussstifte oder selbst zubereiteten Zuckerguss verwenden.

Zubereitung des Zuckergusses

Saft und Wasser im Verhältnis 1 EL Wasser zu 1 EL Saft erhitzen. Wenn das Ganze warm ist, nach und nach den Puderzucker hinzufügen – unter ständigem Rühren, bis Sie die richtige Konsistenz des Zuckergusses erhalten. Anschließend den Zuckerguss in einen Spritzbeutel gießen und die Lebkuchen beliebig dekorieren.


... weil Hausgemachtes besser ist!