Browin Blog - Hausgemachte Pastete im Einmachglas

Hausgemachte Pastete im Einmachglas

2022-02-28

Pastete im Einmachglas ist ein Vorschlag für Personen, die in Eile sind. Dank der Pasteurisierung können Sie größere Vorräte zubereiten, die Sie problemlos über längere Zeit lagern können. Die samtige Konsistenz, das Aroma und der Geschmack der Paste werden bewirken, dass sie zu Ihrer Lieblingsbeilage zu herzhaften Frühstücken, Abendessen und Imbissen werden wird. Lernen Sie unser Rezept kennen und lassen Sie sich auf ein kulinarisches Abenteuer ein.


Wie wird eine hausgemachte Pastete im Eimachglas zubereitet?

Rezept für Paste aus dem Glas

Zutaten:

für 2,5 kg Pastete:

  • 1,5 kg Fleisch: Schweineschulter, Schinken und Schweinekamm in gleichen Teilen
  • 700 g Bauchspeck (recht fett)
  • 200 g Grieß
  • 200 g Geflügelleber
  • kaltes Wasser
  • Zwiebel
  • Piment, 3 Lorbeerblätter, Thymian, Pfeffer, Salz, Majoran, Muskatnuss und andere Gewürze – je nach den eigenen Geschmacksvorlieben.


Rezept:

Das Fleisch sowie den Schinkenspeck schneiden und zusammen mit Piment, Lorbeerblättern und Zwiebeln kochen. Das gekochte Fleisch herausnehmen. Die Zwiebel wegwerfen. Die Brühe mit kochendem Wasser zu einer Menge von 1,2 L ergänzen. Die Leber in der Brühe brühen (nicht kochen) – es kann auch rohe Leber dazugegeben werden. Nach dem Herausnehmen der Leber den Grieß hinzuschütten und gut umrühren. Das Fleisch und die Leber durch eine Lochscheibe mit einer kleinen Bohrung drehen. Grieß sowie die Gewürze hinzufügen und mit einem Mixer das ganze bei hoher Umdrehungszahl einige Minuten lang mixen. Nichts sollte kalt werden sein, alles sollte schnell nacheinander ausgeführt werden. Die Pastete in Gläser füllen, ihre Ränder abwischen, schließen und pasteurisieren, indem die Gläser für eine halbe Stunde in kochendes Wasser gelegt werden. Am nächsten Tag die Pasteurisierung wiederholen.

Achtung! Die Gläser mit der Pastete an einem kühlen Ort aufbewahren!

Guten Appetit! ... weil Hausgemachtes besser ist!